962954

O2 entwickelt Connection Manager für Mac OS X weiter

19.01.2007 | 14:20 Uhr |

Der Netzbetreiber aus München stellt eine überarbeitete Version der hauseigenen Surf-Software für seine Mac-Kunden bereit.

Mit dem Connection Manager 2.0 können O2-Kunden sich mit ihrem Mac über die "Laptop-Card" oder ein entsprechend ausgerüstetes Handy zum Surfen in das Mobilnetz des Anbieters einwählen. Die Software unterstützt die Funk-Standards GPRS, UMTS, HSDPA und WLAN und nimmt alle notwenigen Einstellungen vor. Der Datenfunk per Handy erfolgt über Bluetooth oder die USB-Schnittstelle, wenn das Gerät vom Betriebssystem erkannt wird. Der Connection Manager beherrscht auch den Versand von Kurznachrichten, unterrichtet den Benutzer über die anfallenden Kosten und hält einen Einzelverbindungsnachweis parat. An den O2-eigenen Hotspots erledigt das Programm außerdem die Authentifizierung des Surfers. Voraussetzung ist mindestens Mac OS X 10.3 und ein Mobilfunkvertrag bei O2. Die Software ist kostenlos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
962954