1040655

iPhone auch bei O2 und Vodafone

13.10.2010 | 10:16 Uhr |

Die Exklusivität des iPhone bei der Telekom endet in Kürze. Wir sprachen mit den Konkurrenten Vodafone und O2, die es ebenfalls offiziell anbieten dürfen. Die Telekom gibt sich gelassen.

iPhone4_5
Vergrößern iPhone4_5

Vodafone und O2 haben bekannt gegeben, dass sie bald das iPhone offiziell im Sortiment haben werden. Damit endet die deutsche Exklusivität des iPhone bei der Telekom. Details verraten O2 und Vodafone noch nicht. O2 bestätigt uns gegenüber lediglich, dass man das iPhone 4 tatsächlich "in wenigen Wochen" anbieten werde. Mehr kann oder will man dazu nicht sagen. Interessenten können sich jedoch bereits auf der Homepage des Unternehmens anmelden , um über Neuigkeiten informiert zu werden.

(Nachtrag: Laut einer Twittermeldung von O2 wird es das iPhone 4 auch ohne Tarif über die Handyfinanzierung "O2 My Handy" geben.)

Bei Vodafone ist das Bild ähnlich. Auch hier bestätigt man uns nur, dass es das iPhone dort bald geben wird und will noch keine Details dazu nennen. Dies sei "noch nicht in trockenen Tüchern". Auch Vodafone-Interessenten können sich bereits voranmelden , um über Details informiert zu werden.

Beide Anbieter haben heute schon Tarife, die für das iPhone geeignet sind , wollen sich auf Anfrage aber nicht dazu äußern, ob diese Tarife Bestand haben oder es neue, spezielle iPhone-Tarife geben wird.

Keine Reaktion der Telekom

Die Telekom, Apples ehemaliger Exklusivpartner, gibt sich angesichts der neuen Konkurrenz gelassen. "Jede Exklusivität ist endlich" erklärt uns ein Unternehmenssprecher. Kürzlich hat die Telekom neue Mobilfunktarife präsentiert. So darf man mit den "Complete mobil"-Tarifen für Smartphones jetzt auch wieder offiziell VoIP-Telefonie und Tethering nutzen. Diese kosten bis zu 99,95 Euro mit einem Smartphone. An diesen neuen Tarifen will die Telekom nichts ändern, wenn die Konkurrenz ihre eigenen iPhone-Preise vorstellt. "Wir sind der Überzeugung, dass wir damit gut aufgestellt sind", sagt uns Telekom-Sprecher Dirk Wende.

Das iPhone werde auch weiter ganz normal im Portfolio der Telekom bleiben, neben "vielen anderen Smartphones, die das gleiche oder mehr können." Geschätzte 30 Prozent der iPhone-Nutzer hätten laut Schätzungen heute schon ein iPhone in einem Fremdnetz im Einsatz, deshalb sei diese Entwicklung absehbar gewesen. Dennoch sei das iPhone wichtig für die Telekom gewesen und habe dem mobilen Internet einen Schub gegeben, so die Telekom.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040655