984864

O2 will Briten mit neuen iPhone-Tarifen locken

30.01.2008 | 10:56 Uhr |

Wenn das iPhone in Europa bislang auch weniger Erfolge als in den USA vermelden kann, so hat zumindest der britische Exklusiv-Anbieter des Apple-Telefons jetzt nachgebessert: Für die gleichen Grundgebühren gewährt O2 seinen Kunden nun sowohl die bis zu dreifache Anzahl an Freiminuten als auch deutlich mehr inklusive Textnachrichten.

Allerdings profitieren nicht nur iPhone-Besitzer von Veränderungen in der Tarifstruktur, erklärt Macworld UK : Der Netzbetreiber habe für alle Kunden neue Tarife eingeführt. Dennoch könne das neue Angebot den iPhone-Verkäufen auf den britischen Inseln zu neuem Schwung verhelfen. Im billigsten Tarif zu monatlich umgerechnet rund 48 Euro sind ab dem 1. Februar 600 Freiminuten und 500 SMS enthalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984864