1050756

O2 will ab Mitte 2007 Internet-Fernsehen anbieten

14.07.2006 | 15:35 Uhr

Der Mobilfunkanbieter O2 will im kommenden Jahr ein Internet-Fernsehangebot auf den deutschen Markt bringen.

"Ein Internet-Fernsehangebot wird es bei O2 zukünftig geben. Nach unserem DSL-Start jetzt im Oktober rechne ich damit Mitte 2007", sagte Deutschland-Chef Rudi Gröger dem "Euro am Sonntag". Damit ist die deutsche Telefonica-Tochter nach der Telekom der zweite deutsche Anbieter, der ein Internet-Fernsehangebot angekündigt hat. Die Telekom will ihr IPTV noch im laufenden Jahr starten.

Für Oktober plant O2 erstmals ein Komplettangebot aus Mobilfunk- und Internetdiensten. Die bevorstehende Regulierung der Roaming-Gebühren durch die EU-Kommission und die damit verbundenen Preissenkungen bei Handy-Auslandsgesprächen haben laut Gröger keine negativen Umsatz-Auswirkungen. "Die Konsequenz der Regulierung ist jetzt, dass O2 Deutschland, wie auch die anderen deutschen Mobilfunker, künftig weniger bezahlen muss", sagte Gröger. Die Nachteile lägen bei Spaniern und Italienern. "Unser Nettoumsatzeffekt ist positiv." (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050756