877796

OPI-Workflow mit PDF-Unterstützung

09.05.2001 | 00:00 Uhr |

Der OPI-Server Fullpress von Xinet unterstützt in der Version 11.0 nun auch das PDF-Format. Die aus einem File- und Druckserver sowie der OPI-Komponente bestehende Lösung behandelt PDF-Dateien wie jedes andere Bildformat und erstellt von ihnen direkt niedrig auflösende Platzierungsdateien für das Layout, ohne Umweg über ein Zwischenformat. Zum Ausdrucken ersetzt Fullpress die Platzierungsdateien wieder durch das Original, rendert das PDF und fügt es in den Postscript-Datenstrom ein, der sich auf jedem RIP weiter verarbeiten lässt, egal, ob dieser Postscript-Level-1, Level-2 oder Postscript 3 unterstützt. Die an den Platzierungsdateien im Layout vorgenommenen Änderungen überträgt Fullpress dabei auf das Original. Außerdem hat Xinet in Fullpress 11.0 eine Funktion zur Generierung von PDF-Dateien eingebaut, so dass man nicht mehr auf externe Lösungen wie Acrobat Distiller angewiesen ist, wenn PDF-Daten erzeugt werden sollen. Fullpress gibt es in Versionen für Mac-OS X, Windows NT, Sun und SGI. Anwender von Fullpress mit einem Supportvertrag erhalten die Version 11.0 von Fullpress kostenlos. th

Info: Xinet, Telefon: 0 89/4 44 78 10, Internet: www.xinet.de , Preise je nach Anzahl der Benutzer ab DM 11 832 Euro 6050 (4 Benutzer), jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer

0 Kommentare zu diesem Artikel
877796