1788511

OS X Mavericks geht in die zweite Beta

25.06.2013 | 09:39 Uhr |

Apple hat offenbar die zweite Beta-Runde eingeläutet: Nachdem bereits gestern Abend iOS 7 ein Update erhalten hatte, ist nun Mavericks an der Reihe.

Mit dem Beta-Build 13A497d hat Apple die Versionsbezeichnung von OS X Mavericks um einige Nummern angehoben – das berichten mit der Materie vertraute Entwickler. Zudem enthalte der Build eine ganze Reihe von bekannten Fehlern, beispielsweise mit dem Migrationsassitenten, Multiple Displays, Safari oder der neuen iCloud Keychain.

Auf der Keynote der diesjährigen Worldwide Developers Conference am 10. Juni hatte Apples Craig Federighi OS X Mavericks als Nachfolger von Mountian Lion vorgestellt. Neben einigen Verbesserungen in der Tiefe des Systems wie beispielsweise App Nap, Timer Coalescing oder Compressed Memory, hat Apple Mavericks auch einige offensichtlichere Neuerungen spendiert: Allen voran einen neu gestalteten Kalender, Apples Karten-App oder die deutlich aufgewertete Mitteilungszentrale – auch der Finder erhielt mit Tabs und Tags neue Funktionen.

Neben dem Beta-Update für Mavericks selbst hat Apple gleichzeitig auch die Entwicklerumgebung Xcode sowie OS X Server einem Update (der entsprechenden Betas) unterzogen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1788511