2060563

Offener iOS-8.3-Beta-Test steht wohl nicht allen Nutzern zur Verfügung

16.03.2015 | 10:44 Uhr |

Wer bei der Ankündigung zur Public Beta von iOS 8.3 gedacht hat, man könne nun in aller Seelenruhe das neue Update testen und dieses würde auch für alle Nutzer zur Verfügung stehen, der hat sich wohl geirrt.

Nur beim Apple-Seed-Programm angemeldet zu sein, reicht allem Anschein nach nicht aus, um die Public Beta von iOS 8.3 zu erhalten. Es ist außerdem eine Einladung nötig , um die neueste Aktualisierung des mobilen Betriebssystems unter die Lupe zu nehmen.

Noch ist nicht bekannt, nach welchen Kriterien Apple die Einladungen verschickt. Teilnehmern zufolge könnte es allerdings damit zusammenhängen, ob die Beta von Yosemite getestet wurde und ob entsprechend Feedback gegeben wurde. Dies ist allerdings nur ein Gerücht und stützt sich auf verschiedene Teilnehmer-Berichte der iOS-Beta 8.3. In jedem Fall ist bei der Installation von Beta-Software Vorsicht geboten, insbesondere bei iOS. Denn im Gegensatz zu Vorabversionen von OS X lässt sich auf iPhone oder iPad keine eigene Partition für die Beta anlegen, der Weg zurück zu alten System ist auch nicht besonders bequem.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2060563