996062

Offener und stabiler: Die Microsoft Office-Updates

25.06.2008 | 14:05 Uhr |

Über Nacht kamen sie - die Updates für Microsoft Office 2004 und 2008, die zahlreiche Probleme beheben und die allgemeine Stabilität verbessern sollen. Für Office 2004-Anwender dürfte der Open XML File Format Converter Grund zur Freude sein, denn dieser öffnet die vorher verschlossenen x-Dateien.

Office 2004

Auch Office 2004 erhält eine eigene 60 Megabyte große Aktualisierung und erreicht Versionsnummer 11.5.0. Microsoft behebt hier ebenfalls einige Probleme , zum Beispiel im Zusammenspiel mit Time Machine: Die Installation versucht nicht mehr, auch die Time-Machine-Sicherungen von Office zu aktualisieren. Die größte Änderung betrifft aber das Open XML Format. Office 2004-Anwender kennen vielleicht das Problem: Ein Kollege schickt eine neuere Office-Datei, die zum Beispiel mit .docx endet, die er partout nicht in Word öffnen kann. Hinter dem x versteckt sich das Open XML Datei-Format, das Microsoft als offenen Standard propagiert und von Office 2008 für Mac sowie Office 2007 für Windows verwendet wird. Der Open XML File Converter macht diese Dateien nun nach einiger Verzögerung für Office 2004-Anwender verfügbar, Dateien speichern kann man in diesem Format ebenfalls. Für das Programm ist mindestens Office 2004 in der Version 11.4.0 erforderlich, bessere Ergebnisse soll man aber mit der aktuellen Version 11.5.0 erzielen, hier arbeitet die Erweiterung direkt in Office. Mit dem Konverter kann man auch mehrere Dateien in einem Rutsch verarbeiten, er unterstützt Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien. Der Open XML File Format Converter bringt 45 Megabyte auf die Bitwaage und bringt dazu die sechs neuen "C"-Schriften aus Office 2008 mit, der den Dokumentaustausch zwischen den Versionen vereinfacht. .

Office 2008

Das 154 Megabyte große Update auf 12.1.1 hat es in sich: Es behebt eine Reihe ärgerlicher Fehler. Word und Excel-Dokumente, die man als Mail-Anhang erhält oder aus dem Internet geladen hat, lassen sich nun mit einem Doppelklick öffnen. Ein anderer Fix soll ein Problem lösen, bei dem Leerzeichen verschwinden, wenn man ein Word 2008- oder Word 2007-Dokument auf dem Mac öffnet. Excels Zuverlässigkeit hat Microsoft verbessert, zum Beispiel wenn man Diagrammdaten aktualisiert. Entourage-Anwender dürfen sich auch freuen: Das Mail- und Terminprogramm stürzt nicht mehr ab, wenn man den Mac aus dem Ruhezustand wieder aufweckt. Das Update kann über die Office-eigene Aktualisierung oder über die Mactopia-Seite geladen werden, Microsoft listet hier die wichtigsten Änderungen in annähernd deutscher Sprache auf.

Jobs bei der Mac Business Unit

Eine große Welle will die Mac-Einheit bei Microsoft in Zukunft machen und sucht neue Mitarbeiter . Es ist die größte Stelleausschreibung seit der Gründung der Office für den Mac-Entwickler. Freien Kaffee gibt es auch und vielleicht kehrt so doch die Skriptsprache VBA schon vor der nächsten großen Office-Inkarnation zurück. Bild: EverJean, "Out of Office". Some rights reserved. Flickr

0 Kommentare zu diesem Artikel
996062