1038676

Microsoft nennt weitere Details zu Office 2011

19.08.2010 | 07:25 Uhr |

Microsofts MacBU hat in seinem Mac Mojo Blog ein zweites Video veröffentlicht, das neue Details zu Office 2011 zeigt.

Office 2011 - Aufmacher
Vergrößern Office 2011 - Aufmacher

Im ersten Film hatte die Mac BU dargelegt, wie Outlook als neue Kommunikationszentrale des Bürosoftwarepaketes arbeitet und die neue Vorlagen-Galerie für alle Anwendungen gezeigt. Im zweiten Streifen stellt Microsoft nun drei weitere Features in den Vordergrund: Die Kompatibilität zu den Windows-Pendants, Verbesserungen in Excel und einige Werkzeuge zur Bildbearbeitung in den Programmen.

Unter Kompatibilität mit der Windows-Version versteht Microsoft laut Video auch Ausgabekompatibilität. Ein identisches Dokument soll sich auch beim Ausdruck von Mac oder Windows nicht unterscheiden. Features will Microsoft angleichen, Mac-Anwender, denen einige neu Funktionen von Office 2010 für Windows gefallen haben, sollen diese auch in Office 2011 for Mac finden. Nicht zuletzt deshalb ersetzt Microsoft Entourage wieder durch Outlook und führt Visual Basic wieder in die Office Suite ein.

Excel bekommt in der Mac-Version jetzt ein von Microsoft "Sparklines" (Funkenlinien) genanntes Feature: In einzelne Zellen lassen sich kompakte Grafiken einfügen, etwa, um Daten schnell zu visualisieren. Die konditionale Formatierung definiert das Format einer Zelle anhängig von ihren Inhalten, einige Formatierungstools kommen neu hinzu. So lassen sich etwa die zehn (oder zehn Prozent) höchsten oder niedrigsten Werte automatisch auszeichnen.

Das Video zeigt auch neue Werkzeuge zur Bildbearbeitung, die in Excel, Word und Powerpoint eingebaut sind. Mit einer Bildbearbeitungssoftware können sie es natürlich nicht aufnehmen, bieten aber einige Basisfunktionen, etwa Helligkeits- und Kontrasteinstellungen, Effekte und Bildzuschnitt.

Microsoft Office 2011 for Mac soll Ende Oktober in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038676