2188083

Office-Add-Ins: Makros-Ersatz bald auch auf dem Mac

01.04.2016 | 13:39 Uhr |

Die Office-Erweiterungen für Office 2016 sind bald auch für die Mac-Version verfügbar. Sie kann man bereits auf dem iPad nutzen.

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build gab es von Microsoft auch einige neue Informationen zur Mac-Version von Office 2016. Wie die Versionen für Windows, Online und iPad erhält auch die Desktop-Version für den Mac bald Unterstützung für Office Add-ins, früher „Apps for Office“ genannt.

Mac-Entwicklrern empfiehlt Microsoft das Tool Vorlon.js
Vergrößern Mac-Entwicklrern empfiehlt Microsoft das Tool Vorlon.js

Im Unterschied zu Erweiterungen wie Soulver handelt es sich dabei um eine neue Erweiterungs-Art, die sich nach unserer Meinung als plattformunabhänige Alternative zu Makros anbietet. Bisher verfügbar sind für die iPad-Version von Excel beispielsweise (über Einfügen/Add-ins) eine interaktive Wikipedia-Suche, Bing-Suche, Bing Maps, Treemap und weitere Tools. Mit dem nützlichen Tool Bubbles kann ein Excel-Nutzer etwa die Inhalt von Zellen als Blasen visualisieren - interaktiv. Add-ins gibt es für Word, Excel, Power Point und Outlook (auf dem PC auch für Project und Access). Für Entwickler gibt es bereits eine Preview-Version für den Mac, Installation ist per Sideloading möglich. Bald sollen die Erweiterungen auch final für Mac, Android und Universal zu haben sein. Grundlage der Add-ins bildet ein Java Script API mit bisher 700 APIs , Microsoft verspricht es laufend auszubauen. Tipp für Entwickler: Auf der PC-Plattform ist Visual Studio für die Entwicklung der Add-ins vorgesehen, eine eigene Entwicklungsumgebung für den Mac steht nicht zur Verfügung. Microsoft empfiehlt als Alternative das selbst entwickelte browserbasierte Tool Vorlon.js , das Debugging von Javascript auf Mac und Mobilgeräten ermöglicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2188083