1029707

Open Office 3.2 Release Candidate: Zahlreiche Verbesserungen

22.12.2009 | 10:59 Uhr |

Das kostenlose Büropaket Open Office soll im Januar 2010 fertig sein. Die jetzige Vorabversion bringt laut Entwickler bereits einen deutlich schnelleren Programmstart.

Open Office
Vergrößern Open Office

Die Tabellenkalkulation Calc und die Textverarbeitung Writer in Open Office starten laut Entwicklern nun um bis zu 46 Prozent flotter gegenüber der Version 3.0. Hinzugekommen sind Unterstützung für ODF-Dokumente (Open Document Format), für Postscript-basierte Open-Type-Fonts und eine Autokorrektur-Wortergänzung. In Calc lassen sich nun Zellrahmen multiplen Selektionen von Zellen zuweisen. In Draw als Zeichenmodul kann man jetzt Seitenzahlen einfügen, ebenso wie in Impress. In Calc gibt es jetzt zudem die Funktion "Komplexes Copy-and-Paste", mit dem sich nicht zusammengehörige Elemente direkt kopieren und einfügen lassen. Alle weiteren umfangreichen Neuerungen finden sich auf der Entwicklerseite für den Release Candidate 3.2. Die Vorabversion ist nur für Intel-Macs (zirka 172 MB) verfügbar.

Info: Openoffice.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029707