958038

Olympia National Hall im Zeichen des Apfels

26.10.2006 | 15:59 Uhr |

Heute beginnt in London die dreitägige MacExpo 2006, nach der Apple Expo in Paris die zweitgrößte Mac-Messe in Europa.

Schwerpunktthemen sind neben Design & Publishing vor allem digitale Medien: Der Londoner Privatsender Capital Radio sendet von der Messe - als Podcast. Viele Hersteller bieten Sonderangebote zur Expo an und der Suchmaschinenriese Google ist mit einem eigenen Angebot von Workshops vertreten.

Noch bis Sonnabendnachmittag sind die Türen der ehrwürdigen Olympia National Hall in Kensington für Mac-Begeisterte geöffnet, dann heißt es Abschied nehmen - vom Namen. Wie der deutsche Ableger in Köln ändert die Messe ab 2007 ihren Namen in MacLiveExpo. Wie im Vorjahr erwartet der Veranstalter wieder rund 25.000 Besucher Schwerpunkte der diesjährigen Ausstellung sind Design & Publishing - Quark hat heute Interactive Designer vorgestellt, sowie alle Bereiche der digitalen Medien. Insbesondere dem Thema Musik widmen sich viele Veranstaltungen und Aussteller. Dazu gehört auch die Medienproduktion für jedermann. Podcast ist eines der Zugpferde der MacExpo, die Veranstalter konnten den größten Londoner Privatsender Capital Radio gewinnen: Die Radio-Profis zeigen zeigen im Sender-eigenen Doppeldecker den Besuchern die Produktion von Podcasts und berichten auch selbst von der Messe. Hersteller und Händler nutzen die Messe, um auf einige neue Produkte hinzuweisen. Wacom zeigt erstmals eine rein-weiße Variante des Graphire4-Grafiktabletts und für den Video-Spezialisten Grass Valley ist die MacExpo London Premiere für eine neue mobile Storage-Lösung . Erstmals ist auch die Suchmaschine Google mit eigenen Workshops auf der Messe vertreten und stellt dort die Produkte Maps, Video, Earth und Sketch-up vor. Das Tagesticket kostet 12 britische Pfund (knapp 18 Euro), das Messegelände liegt in Kensington nördlich der Themse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
958038