1739296

Olympus bringt smarte Kamera

21.03.2013 | 14:45 Uhr |

Die VH-520 soll die erste Kompaktkamera in der Olympus-Linie sein, die eine sogenannte iHS-Technologie verwendet. Diese soll für eine bessere Bildqualität insbesondere bei dunklem Licht sorgen.

Die iHS-Technologie soll laut Olympus eine Kombination fortschrittlicher Technologien sein, mit der auch bei widrigen Bedingungen die gewünschten Fotos entstehen. So soll die Bildqualität bei schwachem Licht deutlich zulegen, zudem soll die Kamera Dank iHS schneller reagieren und Motive besser erkennen. Dies soll eine neue Generation von Backlight-CMOS-Bildensoren in Zusammenarbeit mit dem Bildprozessor ermöglichen. So sind laut Olympus auch ein sogenanntes HDR Backlight Adjustment, bei der mehrere Aufnahmen zu einer Aufnahme zusammen gerechnet werden, und die erweiterte Schattenaufhellung möglich. Ähnliche technische Merkmale haben auch Kompaktkameras der Konkurrenz, so sind HDR-Funktionen und Backlight-Bildsensoren im Kommen.

Die weitere Ausstattung der Olympus VH-520 ist schon nahezu Standard in dieser Preisklasse: Sie nutzt ein 10-faches Weitwinkel-Objektiv mit einer Brennweite von 26 - 260 mm im Vergleich zum Kleinbild-Format. Ein optischer Bildstabilisator ist ebenfalls dabei. Das Display misst drei Zoll und die Empfindlichkeit reicht bis zu ISO 6400. Acht Bildeffekte lassen sich gleichermaßen für Fotos und Videos verwenden, das ist vergleichsweise üppig. Diese Effekte nennt Olympus Magic Filter. Videos kann die Kamera in Full-HD-Auflösung mit Vollbildern aufnehmen, zudem sind Highspeed-Aufnahmen mit 120 (nur VGA-Auflösung) oder 240 Bilder (nur QVGA-Auflösung)  pro Sekunde sowie Zeitlupenaufnahmen (Slow Motion) möglich.Die VH-520 wird ab Ende April 2013 für 170 Euro in den Farben braun, schwarz, weiß, rot, violett oder blau erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1739296