948848

Online-Bezahlverfahren Giropay gewinnt Firstgate und Pago als Partner

09.03.2006 | 10:27 Uhr

Das unlängst aus der Taufe gehobene Online-Payment-System Giropay erhält Rückenwind. Die Bezahldienstleister Firstgate, Pago und B+S Card Services werden das Verfahren anbieten.

Bezahlsysteme gibt es viele, doch sie setzen sich nur durch, wenn Händler beziehungsweise Bezahldienstleister sie auch einer breiten Masse zur Verfügung stellen. Giropay sieht sich hier auf einem guten Weg, da nun die drei neuen Partner Firstgate , Pago und B+S Card Services angekündigt haben, das Verfahren zu verwenden.

Giropay ist ein neues Bezahlverfahren für Internet-Nutzer, bei dem Beträge per Online-Überweisung über das Backend der Bank des Kunden abgewickelt werden (siehe Deutsche Banken starten Online-Bezahlverfahren Giropay ).

Der neue Partner Firstgate ist vielen Surfern bekannt, die auf Websites Dienstleistungen oder Inhalte erwerben. Mit Firstgate zahlen können Web-Aktivisten unter anderen bei "Spiegel Online", der "Stiftung Warentest" und auf www.computerwoche.de (Premium-Angebote). Das in Köln beheimatete Unternehmen wird ab April Giropay in dem Service "Click & Buy" anbieten.

Auch der international tätige Bezahlservice Pago will ab nächsten Monat soweit sein.

Dritter im Bunde ist B+S Card Service, die ihren Kunden das Giropay-System über die "Sparkassen-Internetkasse" anbieten will. Dies soll "in Kürze" der Fall sein. (fn)

0 Kommentare zu diesem Artikel
948848