981579

Online-Einkauf in den USA bricht alle Rekorde

29.11.2007 | 12:06 Uhr |

Am ersten Arbeitstag nach den Erntedankfest-Ferien in den USA, dem so genannten „Cyber-Montag“, kaufen viele Amerikaner für Weihnachten online ein.

Dieses Jahr hat der Montag laut der Internetstatistikfirma Com Score Network alle Rekorde gebrochen. Noch nie gaben US-Bürger an einem einzigen Tag soviel im Internet aus: 733 Millionen US-Dollar wurden in den USA umgesetzt – 21 Prozent mehr als letztes Jahr. Für diese Weihnachtssaison liegt die bisherige Gesamtsumme bei 10,74 Milliarden US-Dollar und das sind 17 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Die Online-Dienste haben Schwierigkeiten, mit der Nachfrage Schritt zu halten. Die Internetanalysefirma Keynote Systems meldete, dass die Bearbeitungsgeschwindigkeit bei gleich 10 der 30 beobachteten großen Online-Verkäufer deutlich in die Knie ging.

Gemäß Com Score Network waren bisher 38 Prozent mehr Leute im Internet am Einkaufen, wobei diese bisher im Schnitt allerdings 12 Prozent weniger ausgaben. Maximalen Besucherzuwachs von 130 Prozent verbuchten die Online-Dienste von Overstock.com und Circuit City. Amazon.com sah 50 Prozent mehr Kunden und Apple immerhin fünf Prozent Zuwachs.

Platz eins und zwei auf den Verkaufslisten belegen derzeit übrigens laut der Preisvergleichs-Firma Price Grabber die Wii Spielekonsole von Nintendo und der Medienplayer Zune 30 GB von Microsoft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981579