968650

Online-Musik: Europäische Verwertungsgesellschaften wollen gemeinsam sammeln

30.04.2007 | 12:32 Uhr |

Der Vertrieb von Online-Musik könnte sich in Europa in Kürze vereinfachen.

Die Internationl Federation of the Phonographic Industry (IFPI) hat eine Initiative gestartet, die Lizenzierung von Musik in einer reihe von Ländern gleichzeitig erlauben soll. Anstatt wie bisher in jedem Land zu unterschiedlichen Bedingungen an die jeweilige Verwertungsgesellschaft Lizenzen abzuführen, sollen Anbieter über die IFPI Musik für den Vertrieb in Gesamteuropa lizenzieren können. Der Juniper-Analyst Bruce Gibson begrüßt den Vorstoß. Die Lizenzierung in Europa sei bisher "eine Katastrophe" gewesen. "Alles, was Grenzen überschreitet und die Sache vereinfacht, wird den Markt stimulieren." Die IFPI hofft, mit 40 europäischen Verwertungsgesellschaften ins Geschäft zu kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
968650