1003048

Nicht alle Musiker sind glücklich mit iTunes Store

29.09.2008 | 08:02 Uhr |

Trotz des Erfolges des iTunes Store sind manche Musiker nicht glücklich mit Apples Download-Dienst.

Frank Zappas Witwe Gail ärgert sich über die Kompression der Musik, die Band AC/DC will seine Musik wiederum nicht als einzelne Tracks verkaufen und seine Alben nicht zerstückelt sehen. Nur ein ganzes Album repräsentiere die Band musikalisch, so der Gitarrist Angus Young. Metallica-Fans ärgern sich ihrerseits über die Mischung des neuen Albums der Metal-Band - der Versuch, die Musik so laut wie möglich zu machen, wirke sich negativ auf die Qualität aus. Der iPod sei an dem schlechten Sound also nicht schuld .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003048