939445

Online-Spieler: Werbespots kommen

26.07.2005 | 09:49 Uhr |

Online-Rollenspiele und -Gefechte boomen, kaum ein Spielgenre verbucht ähnlich hohe Zuwachsraten. Die virtuellen Umgebungen werden immer realistischer, die Grafik immer besser. Vor allem junge Männer zwischen 17 und 34 Jahren besuchen die Server, was die Plattformen auch für die Werbewirtschaft interessant macht. Je mehr die Zielgruppe spielt, so die Kalkulation, desto weniger hat sie schließlich zum Fernsehen Zeit.

world of warcraft
Vergrößern world of warcraft

Der US-amerikanische Computerspielevermarkter Massive, ein Pionier der Branche, verlängert nun die Wertschöpfungskette: War bislang die klassische (unbewegte) Plakat- und Bandenwerbung in Videospielen angesagt, können Unternehmen künftig auch Werbespots platzieren - bewegte Bilder einschließlich der passenden Sounds. Die Filme blenden sich nicht "über" die Spieloberfläche wie bei einigen Web-Seiten, sondern sind in die virtuelle Umgebung integriert. Geht der Spieler beispielsweise an einem Flachbildschirm vorbei, könnte darauf ein Trailer zu "Star Wars Episode VII" ablaufen. Verlässt der Spieler den Raum, stoppt auch der Film.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Online-Spieler in der Regel registriert und ihre Kreditkartendaten den Plattformbetreibern bekannt sind. Es dürfte also nicht schwer fallen, die Vorlieben der Spieler personalisiert zu erfassen und die potenziellen Kunden gegebenenfalls auf eine E-Commerce-Website weiterzuleiten. Gegenwärtig werden pro Jahr rund zehn Millionen Dollar mit Werbung in Online-Spielen umgesetzt, berichtet das "Wall Street Journal". Für rund zehn Milliarden Dollar hingegen werden junge Männer derzeit mit Werbespots im Fernsehen bestrahlt. Den großen Durchbruch für die Spiele-Spots erwarten Marktbeobachter dann, wenn die Filmchen den Sprung auch in Offline-Computerspiele schaffen. Laut Massive ist dies nur eine Frage der Zeit. (ajf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
939445