1027863

Sony will iTunes Konkurrenz machen

20.11.2009 | 10:37 Uhr |

Der Sony-Konzern will ein Gegenangebot zum iTunes Store eröffnen. Nutzer sollen dort Musik, Filme, E-Books und Spiele kaufen können. Den Grundstein hat Sony bereits gelegt.

Sony Logo
Vergrößern Sony Logo

Sony hat laut "Businessweek" bekannt gegeben, dass man einen neuen Online-Store mit digitalen Inhalten eröffnen will. Dabei orientiert sich Sony offenbar an Apples iTunes Store. So will das japanische Unternehmen dort Filme, Musik, mobile Anwendungen und E-Books verkaufen. Die Grundlage dafür existiert bereits. Sony will das neue Angebot auf dem "Playstation Network" aufbauen, dem Online-Dienst, mit der Nutzer der Playstation 3 und Playstation Portable Inhalte laden können.

Dort können Anwender bereits Spiele und Filme kaufen, Sony will dies noch deutlich erweitern und anderen Plattformen zugänglich machen. Das Unternehmen sucht nach neuen Einnahmequellen, da das Kerngeschäft mit Fernsehern und Videospielen derzeit nur Verlust einfährt. Der Sony-Konzern ist mit Tochterunternehmen wie der Plattenfirma Sony Music Entertainment und dem Filmstudio Sony Pictures Entertainment auch in der Medienbranche aktiv.

Zudem hat Sony mit der breiten Produktpalette von Computern über Fernseher und MP3-Player eine noch bessere Basis für einen solche Store als Apple. Auch einen E-Bookreader hat das Unternehmen im Programm. Bislang konnte Sony dies jedoch nicht nutzen und hatte bisher keinen Erfolg mit Softwareprodukten. Laut dem Unternehmen sind bislang 33 Millionen Menschen weltweit beim Playstation Network registriert.

Am 19. November 2009 startete Sony den Videostore für die Playstation. Dort können Kunden derzeit rund 500 Filme leihen oder kaufen. Auch einige hochauflösende Filme sind im Angebot, können derzeit aber nur geliehen werden. Kauffilme kosten ab 8 Euro, Leihfilme ab 3 Euro. Wie im iTunes Store haben die Kunden 48 Stunden Zeit, um einen geliehenen Film zu Ende zu sehen, sobald sie ihn geöffnet haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027863