1023051

OnlineFamily.Norton: Kinder surfen am liebsten zu Youtube

14.08.2009 | 11:48 Uhr |

Mittels seiner Überwachungssoftware OnlineFamily.Norton hat Norton eine Liste der 100 beliebtesten Websites und Suchanfragen für Kinder erstellt.

Mit OnlineFamily.Norton für Mac und PC lässt sich das Online-Verhalten von Kindern überwachen und beispielsweise nach zulässigen Webseiten regulieren. Auch die genehmigte Online-Zeit können Eltern damit einstellen. Protokolle, was die Kids am Computer so treiben, lassen sich von überall, wo man Internetzugang hat, abrufen, also auch von unterwegs. Dazu muss auf jedem beteiligten Mac oder PC die Software Norton Safety Minder installiert sein. Erscheint das Surfverhalten des Kindes nach den angegebenen Kriterien als "verdächtig", schickt das Tool eine Warnmeldung an die Erziehungsberechtigten. Ob man diese Art von Schnüffel-Software mag oder nicht, interessant ist, was Norton für den Zeitraum von Februar bis Juli 2009 anhand von 3,5 Millionen Suchanfragen von Kindern registrierter Familien herausgefunden hat: Demnach fahnden die Kids am liebsten nach oder mit Youtube, Google und Facebook. Auf Platz 4 und 6 folgen "Sex" und "Porn", der kürzlich verstorbene Popstar Michael Jackson findet sich auf Platz 8, Lady Gaga steht auf 30, Harry Potter auf 78. Für die "Swine Flu" interessierten sich die jungen Surfer im untersuchten Zeitraum erst auf Rang 93. Die vollständige Liste findet sich unter der Adresse am Ende dieser Meldung. Norton beteuert, dass alle Suchanfragen anonym registriert wurden. Eine Suchanfrage musste wenigstens 50-mal über die OnlineFamily.Norton-Accounts laufen, bevor sie in die Liste aufgenommen wurde. Die Software respektive ein Account bei OnlineFamily.Norton kostet 60 US-Dollar pro Jahr. Auf Apple-Rechnern benötigt man mindestens Mac-OS X 10.5 (Universal Binary) und als Browser Firefox 3.x oder Safari.

Info: Top 100 OnlineFamily.Norton

0 Kommentare zu diesem Artikel
1023051