961938

Onlinedienst SoonR macht Handys Skype-fähig

04.01.2007 | 12:15 Uhr |

Irgendwie wie .Mac - aber doch ganz anders: Der Online-Dienst SoonR.com entwickelt sich weiter.

Nach dem Start der Betaphase im Juli vergangenen Jahres bietet der Service jetzt nicht nur den User-freundlichen Zugriff vom Handy oder fremden Computer auf den eigenen, eingeschalteten und mit dem Internet verbundenen Mac, sondern zusätzlich und kostenlos 100 Megabyte Speicherplatz für Dateien aller Art - der eigene Mac kann also auch mal ausgeschaltet bleiben. Die überarbeitete Mac-Version bietet zudem jetzt die Suche vom Handy aus in den eigenen Dateien - via Spotlight - und macht das Handy zum Skype-Client, für Text-Chats und echte Gespräche. Letzteres benötigt allerdings einen leistungsstarken Mac und eine Breitband-Internetleitung. Der Dienst ist kostenlos und noch im Beta-Stadium, auf dem Mobiltelefon muss keine Software installiert werden, der Client arbeitet auch auf PCs. Kosten fallen allerdings für den Datenverkehr des Mobiltelefons je nach Vertragstyp an. Kritiker äußern Sicherheitsbedenken: Die Software am Computer übermittelt zwangsläufig viele private Daten zum Anbieter und öffnet einen Kanal zur Außenwelt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
961938