913900

Open Group bekennt sich zu Open Source

30.07.2003 | 10:43 Uhr |

Die Open Group hat einen vom Open-Source-Guru Bruce Perens verfassten Strategieentwurf veröffentlicht, der ein stärkeres Engagement in Open-Source-Entwicklungen vorsieht.

Die Open Group hat einen vom Open-Source-Guru Bruce Perens verfassten Strategieentwurf veröffentlicht, der ein stärkeres Engagement in Open-Source-Entwicklungen vorsieht. Die Organisation vertritt rund 200 Unternehmen, unter anderem AOL ,Apple ,Microsoft ,Oracle ,Novell sowie SAP und wird von Firmen wie Hewlett-Packard ,IBM und Sun unterstützt. Ein Arbeitsfeld sind Zertifizierungen für Unix, die LSB (Linux Standars Base), WAP (Wireless Access Protocol und andere Technologien. Außerdem hält die Open Group Patente auf die Handelsmarke Unix und die SUS (Single Unix Specification).

Die Open Group müsse nun quelloffene Technologien voll in ihre Tätigkeiten integrieren, heißt es in dem Entwurf von Perens. Man habe nicht vorhersehen können, welche Rolle Open Source im Markt spielen würde. Nun seien viele in der Praxis genutzte Systeme und Standards durch offene Entwicklungen geprägt. (cw/lex)

Hier geht's weiter

0 Kommentare zu diesem Artikel
913900