924590

Open Group will Bekenntnis zu offenen Standards

26.07.2004 | 16:24 Uhr |

Die Open Group, Inhaber des Markennamen "Unix", ruft auf ihrer Webseite mit Unterstützung von IBM Entwickler dazu auf, eine "Entwickler-Unabhängigkeitserklärung" zu signieren.

So wie sich Amerika in der "Declaration of Independence" von England losgesagt hat sollen sich nun auch Entwickler offiziell in der "Developer Declaration of Independence" von proprietären Dateiformaten, APIs und Protokollen lossagen und offene Standards nutzen und weiterentwickeln.

Ziel ist die Förderung des fairen Wettbewerbs. Softwarehersteller sollen mit ihren Programmen auf der Basis gemeinsamer Standards konkurrieren und nicht mit proprietären Entwicklungen "mauern".

Die Open Group will damit für eine breite Akzeptanz offener Standards bei Unternehmen, Regierungen, Organisationen und Individuen werben. Die Vielfältigkeit und die Interoperabilität in der gesamten IT-Welt soll damit gefördert werden.

Zur Signierung der Erklärung eingeladen sind sämtliche Entwickler oder Personen, die an der Entwicklung beteiligt sind.

Info Open Group "Developer Declaration of Independence"

0 Kommentare zu diesem Artikel
924590