945176

Open Office kommentiert Microsofts neue Open-XML-Politik

28.11.2005 | 16:09 Uhr |

"OpenOffice.org begrüßt die Ankündigung der Firma Microsoft, ihr zukünftiges Dateiformat offen zugänglich zu machen und unabhängig kontrollieren zu lassen", heißt es in einer Pressemitteilung des OpenOffice-Projekts.

macnews.de Logo
Vergrößern macnews.de Logo

Nur wenige Tage nachdem Microsoft seine Open XML-Pläne bekannt gab, reagiert das Projekt auf den Schritt und setzt noch einen drauf: "Wir möchten Microsoft dazu ermuntern, das bestehende OpenDocument Format for Office Applications (kurz: OpenDocument) zu unterstützen", heißt es in der Pressemitteilung des Open-Source-Projekts. Die OpenOffice.org-Gemeinschaft stelle fest, dass der Bedarf an einem offenen Standardformat für Office-Dokumente zunehme. Deshalb habe sie bereits am 30. September OpenDocument bei der International Standards Organization eingereicht, um als ISO-Standard anerkannt zu werden. Microsoft hatte letzte Woche bekannt gegeben, Office Open XML bei der internationalen IT-Standardisierungsorganisation Ecma in Genf als offenes Standardformat zu beantragen. (chr)

0 Kommentare zu diesem Artikel
945176