1008873

Open-Xchange versteht sich jetzt mit Mac-OS

03.12.2008 | 10:29 Uhr |

Open-Xchange kann jetzt zusammen mit Desktop-Anwendungen von Mac OS X genutzt werden.

Das teilt der gleichnamige Hersteller der Opensource-Software in Nürnberg mit. Demnach macht es die jetzt zur Verfügung stehende Vorabversion des sogenannten OXtender zum Beispiel möglich, in Open-Xchange erstellte E-Mails und Termine etwa in Mail und iCal einzubinden. Mac-Nutzer können laut Open-Xchange daher jetzt auf «alle relevanten» Open-Xchange-Daten zugreifen, ohne ihre gewohnte Arbeitsumgebung verlassen zu müssen. Auf diese Weise können Informationen aus Open-Xchange auch auf andere an den Mac angeschlossene Geräte wie ein iPhone übertragen werden. Eine Vorabversion des OXtenders für Mac OS X steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1008873