895374

Opera ärgert sich über Safari

28.01.2003 | 13:04 Uhr |

München/Macwelt- Verärgert über Apples Safari ist der norwegische Browserhersteller Opera. Nach Erscheinen des kostenlosen Browsers ist die Zukunft einer Mac-Version von Opera ungewiß, wie Cnet berichtet. Kürzlich hatte Opera die Version 7 ihres Browsers für Windows vorgestellt, die Mac-Version trägt noch die Versionsnummer 6 und kostet als werbefrei Version 39 US-Dollar. Die Konkurrenz durch eine kostenloses Apple-Produkt bezeichnete der Analyst Ross Rubin von eMarketer als "kiss of death". So hat sich auch Adobe entschlossen, sein neues Bildverwaltungprogramm Album nicht für den Mac herauszubringen, dort müßte das kommerzielle Programm mit iPhoto konkurrieren. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
895374