920612

Opera entwickelt Browser mit integriertem Viavoice

24.03.2004 | 11:33 Uhr |

Die norwegische Browser-Schmiede Opera hat auf der Speechtek 2004 angekündigt, sie werde einen multimodalen Desktop-Browser entwickeln, der IBMs Spracherkennung "Viavoice" integriert.

Nutzer sollen dann unter anderem durch Sprachbefehle durchs Netz navigieren und Formulare auf Web-Seiten ausfüllen können. Die Software soll zunächst nur in englischer Sprache und für Windows erscheinen, anfängliche Zielgruppen sind Unternehmensanwender und -entwickler. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
920612