944124

Oracle-Finanzchef geht nach nur vier Monaten

04.11.2005 | 10:11 Uhr |

SAP-Konkurrent Oracle braucht nach nur vier Monaten wieder einen neuen Finanzchef.

Der erst Ende Juni ernannte Greg Maffei verlasse das Unternehmen zum 15. November, teilte der Spezialist für Unternehmenssoftware am Donnerstag mit. Maffei wolle eine großartige neue berufliche Chance ergreifen, sagte Oracle-Chef Larry Ellison. Nähere Einzelheiten zu der neuen Tätigkeit gab es nicht. Maffei war von Juli 1997 bis Januar 2000 Finanzchef des weltgrößten Software-Konzerns Microsoft. Zu Oracle kam er vom Chefposten beim Telekom-Dienstleister 360networks.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944124