872691

Oracle-Präsident Lane zurückgetreten

03.07.2000 | 00:00 Uhr |

Der Präsident der Oracle Corp., Raymond Lane(53), ist am Freitag überraschend zurückgetreten. Oracle ist daszweitgrößte Softwareunternehmen der Welt.

Der Präsident der Oracle Corp., Raymond Lane
(53), ist am Freitag überraschend zurückgetreten. Oracle ist das
zweitgrößte Softwareunternehmen der Welt. Oracle-Konzernchef und
Verwaltungsratsvorsitzender Larry Ellison gab den Rücktritt von Lane
ohne Angaben von Gründen bekannt.

Lane hatte acht Jahre bei Oracle gearbeitet und den
Präsidentenposten 1996 übernommen. Er war damit Mann Nummer zwei bei
Oracle, doch stand er ganz im Schatten von Ellison.

Der Rücktritt erfolgte nur wenige Tage, nachdem Oracle eine
Spitzelkampagne gegen seinen Hauptkonkurrenten Microsoft
zugegeben hatte. Dabei wollte Oracle nachweisen, dass Microsoft
heimlich Gruppen finanzierte, die sich für den Software-
Branchenführer in der Kartellklage gegen Microsoft stark gemacht
hatten. Ellison hatte volle Verantwortung für diese Aktion
übernommen, die in der US-Presse für Schlagzeilen sorgte.

Nach einem Bericht der Internet-Ausgabe der «New York Times» vom
Samstag hat das Ausscheiden von Lane jedoch nichts mit der Microsoft-
Kampagne zu tun. Nach Angaben der Zeitung seien die Aufgaben von Lane
im vergangenen Jahr beschnitten worden. Ellison habe die Gesellschaft
zunehmend in eine andere Richtung gesteuert als von Lane empfohlen.
Lane war für die Tagesgeschäfte zuständig.

dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872691