923735

Oracles Übernahmepläne beunruhigen IBM

05.07.2004 | 09:57 Uhr |

IBM sei der Konsolidierung im Applikationsmarkt schutzlos ausgeliefert, heißt es in IBM-internen Unterlagen, die die Oracle-Anwälte im Prozess gegen das US-amerikanische Justizministerium vorlegten.

Laut den Dokumenten, die vom 13. Juni 2003 datieren, also eine Woche nach dem feindlichen Übernahmeangebot von Oracle an Peoplesoft, bestehe die Gefahr, dass Applikationsanbieter zunehmend von IBMs Konkurrenten im Datenbankgeschäft, Oracle und Microsoft, aufgekauft werden könnten. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
923735