981537

Orange unterbietet T-Mobile: "Freies" iPhone in Frankreich 250 Euro günstiger

28.11.2007 | 14:50 Uhr |

Ohne jedwede Vertrags- oder Netzbindung bietet der französische Mobilfunkprovider Orange ab morgen (Donnerstag) das iPhone für 749 Euro an.

Die France Telecom-Tochter unterbietet damit den T-Mobile-Preis um ein Viertel. Im Preis enthalten ist die Freischaltungspauschale von 100 Euro, die nur innerhalb der ersten sechs Monate fällig wird. Orange-Bestandskunden können ihren bisherigen Vertrag behalten und zahlen dann einen Gerätepreis von 549 Euro, teilte der Provider mit. Für Neukunden mit den iPhone-Spezialtarifen und SIM-lock gilt wie in Deutschland ein Gerätepreis von 399 Euro. Bis Jahresende will Apples französischer Exklusivprovider 100.000 Geräte verkaufen, in zwölf Niederlassungen startet der Verkauf bereits am heutigen Abend. Ebenfalls morgen findet vor dem Hamburger Landgericht die erste Anhörung im Widerspruchsverfahren von T-Mobile gegen die von Vodafone erwirkte einstweilige Verfügung statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981537