912764

Osram-Forscher verbessern blauen Laser

06.06.2003 | 11:49 Uhr |

Wissenschaftlern von Osram Opto Semiconductors ist nach eigenen Angaben kürzlich ein technischer Durchbruch gelungen, der den praktischen Einsatz eines blauen Lasers - und damit die Entwicklung von DVDs mit höherer Speicherdichte - einen Schritt näher rücken lässt.

Die Forscher in Regensburg steigerten die Betriebsdauer eines Gallium-Nitrid-Lasers von zwei Minuten auf 143 Stunden. Dazu optimierten sie das Design des Licht erzeugenden Halbleiterkristalls. Gleichzeitig gelang es, die Betriebsspannung von 16 auf acht Volt zu halbieren.

An der Entwicklung des blauen Lasers arbeiten im Rahmen eines Projekts des Bundesforschungsministeriums neben der Siemens-Tochter das Freiburger Fraunhofer Institut für Festkörperforschung sowie die Universitäten Braunschweig, Regensburg, Stuttgart und Ulm beteiligt. Bis Sommer nächsten Jahres wollen die Partner den Prototyp eines blauen Lasers bauen; marktreif könnte das Produkt Mitte 2005 sein. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
912764