920264

Otto will Internet-Vertrieb weiter ausbauen

15.03.2004 | 10:11 Uhr |

Die Handelsgruppe Otto, nach eigenen Angaben weltweit zweitgrößter Internethändler, will den Online-Vetrieb weiter ausbauen. "Wir werden den Online-Anteil verdoppeln", sagte der Chef der Gruppe, Michael Otto, der "Süddeutschen Zeitung" (Montagausgabe).

Das Hamburger Unternehmen hat nach Zeitungsangaben bereits im Geschäftsjahr 2003/04 (bis Ende Februar) den Online-Vertrieb um rund 30 Prozent auf etwa 2 Milliarden Euro gesteigert. Damit habe der Internet-Handel rund 10 Prozent vom Gesamtumsatz ausgemacht. Die Marke von 20 Prozent zu erreichen, werde wohl "fünf bis sieben Jahre dauern", sagte Otto.
Vor allem im Reisegschäft erziele Otto bereits jetzt hohe zweistellige Wachstumsraten. 2003 sei ein Viertel der gesamten Reiseeinnahmen über das Internet erzielt worden. Im Moment werde im Online-Handel eine Rendite erwirtschaftet, die dem Durschnitt im herkömmlichen Distanzhandel entspreche. In ein bis zwei Jahren rechne sich Otto wegen der kostengünstigeren Online-Abwicklung aber eine "überdurchschnittliche Rendite" aus.

Künftig solle außerhalb von Deutschland, wo noch der größte Umsatzanteil erwirtschaftet werde, stärker expandiert werden, kündigte Otto an. Als Beispiele nannte der Manager Österreich, die Schweiz, die Niederlande, Frankreich und Großbritannien, auch auch Osteuropa, Japan und die USA. Bislang habe Otto in den Aufbau 250 Millionen Euro investiert. Damit habe die Gruppe "die Phase der Großinvestitionen" abgeschlossen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920264