1027542

Kleine Kamera für harte Outdoor-Einsätze: Casio Exilim EX-G1

18.11.2009 | 14:00 Uhr |

Ob Schnorcheln, Windsurfen, Skifahren, Skaten, Downhill-Biken oder sonstige Betätigungen, die nicht gerade geeignet für Digitalkameras sind: Die Outdoor-Kamera Exilim EX-G1 soll man überall dabei haben können.

Casio Exilim EX-G1
Vergrößern Casio Exilim EX-G1

Besonders robust soll die in Matt-Anthrazit oder Rot erhältliche Casio Exilim EX-G1 sein und Stürze aus etwas über zwei Meter Höhe unbeschadet überstehen. Zudem könne man mit ihr laut Casio bis zu einer Stunde in drei Metern Tiefe tauchen oder bei Temperaturen von bis zu Minus zehn Grad verwenden. Möglich macht das ein Edelstahl-Außengehäuse und ein wasserdichtes Innengehäuse aus Polycarbonat, das zur Dämpfung von Stößen mit Fiberglas verstärkt wurde. Im Lieferumfang sind zudem zwei unterschiedliche Protektoren dabei, die man an einer Seite der Kamera schrauben kann. Ab Januar gibt es dies Kamera für einen empfohlenen Verkaufspreis von 349 Euro, der tatsächliche Preis liegt erfahrungsgemäß deutlich niedriger.

Da die Kamera sehr kompakt gehalten ist, hat es für einen SD-Kartensteckplatz nicht mehr gereicht. Statt dessen verwendet sie einen Micro-SD-Steckplatz. Eine Akku-Ladung soll 300 Aufnahmen lang durchhalten. Die Kamera bietet einen 12,1 Megapixel auflösenden Bildsensor, der 1/2,3 Zoll in der Diagonalen misst. Das 3-fache innenliegende Zoomobjektiv bietet eine Brennweite im Vergleich zu Kleinbild von 38 bis 114 mm, zusätzlich gibt es einen 4-fachen Digitalzoom. Vergleichsweise bescheidene 2,5 Zoll misst das Display, es löst 230 400 Pixel auf.

Videos kann die Kamera bis zu einer Breitbild-Auflösung von 848 x 480 Pixel und mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen, gespeichert werden sie als Motion JPEG im AVI-Format. Interessant ist die einfach einzustellende Intervall-Funktion für Fotos aber auch für Videos, bei der die Kamera in Abständen von zehn Sekunden bis drei Minuten Videos mit einer Spieldauer von drei bis 30 Minuten aufzeichnen kann. Als Zubehör soll es neben einem Schwimmer, damit die Kamera beim Schnorcheln nicht untergeht, auch eine Halterung für Rundholme geben, beispielsweise für den Fahrradlenker oder den Gabelbaum eines Windsurf-Segels.

Casio hat übrigens die Gattung Outdoor-Kamera nicht erfunden, so gibt es bereits kräftig Konkurrenz, diese können Sie in unser Bildergalerie betrachten: Canon Powershot D10, Hyundai S800 (Baugleich mit Rollei Sportsline S-8), Olympus mju Tough 8000 (und weitere Modelle der Tough-Serie), Panasonic Lumix FT1, Pentax Optio Ws80 (und weitere der W-Serie), Ricoh G600 (und weitere der G-Serie) und die Rollei Sportsline 90 sowie die ältere Sportsline S-8.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027542