1030291

Nokia-Smartphones erhalten Gratis-Navigation

21.01.2010 | 13:25 Uhr |

Handyhersteller Nokia will sich mit einer neuen Aktion von der Konkurrenz abheben: Der Karten- und Navigationsdienst Ovi Maps ist aktuell kostenlos. So kann man ungegrenzt international navigieren.

OSM10-Ein Nokia N95 mit OSM
Vergrößern OSM10-Ein Nokia N95 mit OSM

Nokia bietet den Navigationsdienst für Ovi Maps jetzt ungegrenzt kostenlos an. So können die Nutzer bestimmter Nokia-Smartphones ihr Handy ohne zusätzliche Kosten als Navigationsgerät im Auto oder zu Fuß nutzen. Die Karten des Dienstes stammen vom Kartenhersteller Navteq, den Nokia im Jahr 2008 gekauft hat. Bislang war zwar der Kartendienst gratis, für Navigationsfunktionen brauchte man jedoch eine kostenpflichtige Lizenz.

Über das Tool "Nokia Map Loader" kann man, falsch gewünscht, ausgewählte Karten am Computer herunterladen und auf dem Handy installieren. Dies spart unterwegs die Internetverbindung, da das Gerät keine Karten aus dem Web nachladen muss. Auf dem iPhone muss man auf Lösungen von Drittanbieter zugreifen, wenn man eine echte Auto- oder Fußgängernavigation wünscht. Aufwändige Lösungen von Navigon oder Tomtom kosten ab etwa 60 Euro, einfachere Apps wie Skobbler weniger als zehn Euro, benötigen aber eine Internetverbindung, die im Ausland schnell teuer wird.

Konkurrent Google hat dem neusten Android-Handy Nexus One ebenfalls eine eingebaute Navigation spendiert, sie basiert auf Google Maps und funktioniert nur mit einer Internetverbindung.
Bei Apple könnte sich auf dem iPhone bald auch einiges ändern. Apple hat den Kartenanbieter Placebase gekauft und könnte einen eigenen Ortungsdienst aufbauen. Zusätzlich verhandelt Apple aktuell mit Microsoft über die zukünftige Suchfunktion des iPhones. Dabei soll es laut Medienberichten auch um die Kartenanwendung auf dem iPhone gehen.

Navigationsanwendungen sind mit die größten Vorzüge moderner Smartphones und nicht umsonst sind Navigationsapps die größten Umsatzbringer im App Store. Mit kostenlosen Lösungen wie von Google oder Nokia können Hersteller unter Umständen die Kaufentscheidung unschlüssiger Kunden beeinflussen. Es bleibt abzuwarten, ob Apple ein eigenes Konzept aus dem Hut zaubert.

Download: Ovi Maps

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030291