1077970

iOS 5 soll Time Capsule und Airport konfigurieren

27.07.2011 | 07:21 Uhr |

Mit iOS 5 wird das iPad (und auch iPhone sowie iPod Touch) selbstständig. iOS 5 wird gar drahtlose Netze konfigurieren können.

wwdc2011_33 Mail-Sharing iCloud
Vergrößern wwdc2011_33 Mail-Sharing iCloud
Die neue Wi-Fi-Einstellung in iOS 5: Das Konfigurieren von Basisstationen ist nun möglich.
Vergrößern Die neue Wi-Fi-Einstellung in iOS 5: Das Konfigurieren von Basisstationen ist nun möglich.

Apple hat versprochen, die Mobilgeräte werden mit dem für Herbst avisierten neuen Betriebssystem "PC Free" und benötigen iTunes nicht mehr zur Einrichtung oder Synchronisation. Damit könnte das iPad zum einzigen Computer im Haushalt werden, wäre da nicht der Haken, dass die Infrastruktur mit drahtlosem Internetzugang über Wi-Fi stehen müsste - und dazu benötigt es nach wie vor einen PC oder Mac.

Netzwerk erstellen: Das funktioniert auch, wenn das iOS-Gerät noch gar nicht in ein Netz eingebucht ist. Mithin genügen in Zukunft ein iPad und eine Airport-Basisstation vollkommen - "PC Free" lautet das Stichwort.
Vergrößern Netzwerk erstellen: Das funktioniert auch, wenn das iOS-Gerät noch gar nicht in ein Netz eingebucht ist. Mithin genügen in Zukunft ein iPad und eine Airport-Basisstation vollkommen - "PC Free" lautet das Stichwort.

Nicht mehr lange, glaubt man den Autoren von Apple Insider , die sich die Entwicklerversion von iOS 5 angesehen haben. In der Einstellung Wi-Fi finde sich nun eine Schaltfläche "Settings" über die man seinen WLAN-Router einrichten kann - sofern es einer von Apple ist, also entweder eine Time Capsule oder eine Airpor-Basisstation. Neue Netze lassen sich darüber einrichten, oder das iOS-Gerät in bestehende Netze einbuchen, ebenso erhält man damit Zugriff auf eventuelle Fehlermeldungen von Time Capsule und Airport .

Was sich hinter "Etwas anderes tun" verbirgt: Netzwerke lassen sich auch erweitern.
Vergrößern Was sich hinter "Etwas anderes tun" verbirgt: Netzwerke lassen sich auch erweitern.

Fehlt für die totale Unabhängigkeit von Mac oder PC nur noch ein Backup-Konzept mit externen Datenträgern. Zwar wird Apple mit iCloud eine Lösung anbieten, die den Verlust eines physischen Datenträgers weitgehend schmerzfrei macht, doch werden auf iPad und iPhone weiter Daten gespeichert sein, für die es keine Sicherungskopie in der Cloud gibt, etwa nicht in iTunes gekaufte Musik. Doch würde dies vor allen Dingen Nutzer treffen, die diese Daten von Mac oder PC auf das iPad gespiel haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1077970