930248

PC Magazine: Lieber Dell als eMac

21.12.2004 | 11:21 Uhr |

Kaum etwas Gutes findet das US-PC Magazine an Apples günstigstem Mac. Wer einen preiswerten Desktop-PC brauche, solle lieber zu Dell greifen.

"Dosen-typische" Einseitigkeit lässt sich dem PC Magazine nicht vorwerfen - es hat wie jüngst den iMac durchaus auch Apple-Produkte schon in höchsten Tönen gelobt. Aber den für den Bildungs- und Einsteigerbereich gedachten eMac kürten die PC-Experten jetzt zu den 10 Produkten aus dem Computerbereich, die man unbedingt meiden solle. Er sehe zwar noch recht "stylish" aus, sei dafür aber völlig "underpowered". Eine 40 GByte-Festplatte reiche bei weitem nicht mehr aus, es fehle ein DVD-Brenner, und die Grafikkarte (mit 32 MB VRAM) komme nicht einmal mehr mit den aktuellen Mac-Spielen zurecht. Mit 800 US-Dollar sei er dazu nicht einmal wirklich günstig. So solle man in dieser Preiskategorie lieber zu einem Produkt des Konkurrenten Dell greifen oder Geld sparen, um einen wirklich guten Apple-Rechner zu erwerben.

Info: PC Magazine

0 Kommentare zu diesem Artikel
930248