1031715

Update für PDFpen 4.6 auf Deutsch verfügbar

24.02.2010 | 09:44 Uhr |

Application Systems Heidelberg gibt die neue Version von PDFpen 4.6 bekannt. Mit dem Update wurde die Texterkennung bei diakritischen Zeichen, wie sie etwa in vielen europäischen Sprachen vorkommen, erweitert.

PDF Pen 4.6
Vergrößern PDF Pen 4.6

PDFpen ist ein Werkzeug für die Arbeit mit PDF-Dokumenten. Das Tool ermöglicht laut Anbieter schnell und unkompliziert die Bearbeitung von PDF-Dokumenten oder PDF-Formularen sowie die Neuaufteilung und Kombination von PDF-Dokumenten. Die erzeugten Dokumente lassen sich plattformübergreifend unter Mac-OS, Windows und Linux verwenden. Die Änderungen der neuen Version in Kürze:

  • erweiterte OCR-Unterstützung für 11 europäische Sprachen

  • kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Das in PDFpen integrierte Omnipage ist eine auf Mac- und Windows-Betriebssystemen bekannte Schrifterkennungstechnologie des US-amerikanischen Unternehmens Nuance Communications. In PDFpen 4.6 wurden auch weitere kleinere Optimierungen vorgenommen. Das Update ist für Besitzer von Version 4.x kostenlos und betrifft sowohl die Standard-Version von PDFpen als auch die um PDF-Formulare und zusätzliche Funktionen erweiterte Variante PDFpen Pro. Die Systemanforderungen liegen bei mindestens Mac-OS X 10.4 und einem Prozessor mit wenigstens 1,8 GHz. Den empfohlenen Verkaufspreis gibt Application Systems Heidelberg mit 45 Euro für PDF respektive 65 Euro für die Pro-Version an.

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031715