937893

PDF2Office Personal neu für Macintosh

17.06.2005 | 07:47 Uhr |

Nach dem leistungsfähigeren, aber auch deutlich teureren PDF2Office v2.1 Professional Edition bringt das japanische Software-Unternehmen Recosoft nun mit PDF2Office Personal v2.0 for Mac OS X eine günstigere Variante auf den Markt, die Microsoft Word für Macintosh voraussetzt.

PDF2Office
Vergrößern PDF2Office

Während man mit PDF2Office v2.1 Professional Edition PDF-Dokumente auch ohne Microsoft Office etwa in das RTF-, Apple-Works- oder Text-Format konvertieren kann, benötigt das nach Windows nun auch für den Mac verfügbare PDF2Office Personal v2.0 for Mac OS X notwendig MS-Office Word X oder 2004 und arbeitet dort, ähnlich wie es mit der Profi Variante möglich ist, als Plug-In. In der Folge lässt sich ein PDF per Kontextmenü im Finder oder über den Öffnen-Dialog von Word direkt in die Microsoft-Textverarbeitung konvertieren, öffnen und editieren. In unserem Test der 130 US-Dollar teuren PDF2Office v2.1 Professional Edition zeigte sich, dass die Software inzwischen herangereift ist und mit vielen Vorlagen gut zurechtkommt. Außerdem lassen sich damit ausschließlich die Bilder aus einem PDF extrahieren oder auch nur der Text sowie geschützte PDF-Dokumente öffnen. Da PDF2Office Personal v2.0 for Mac OS X laut Anbieter auf der selben Engine wie die Profi-Variante beruht, sollte man innerhalb von MS Word ähnliche Ergebnisse erzielen. Das neue Programm kostet bei Download von der Recosoft-Homepage 60 US-Dollar.

Info: Recosoft

0 Kommentare zu diesem Artikel
937893