929472

PDF2Office jetzt in Version 2.0

03.12.2004 | 14:14 Uhr |

In Word ein PDF manuell nachbauen? Nicht mehr mit PDF2Office - Formatierungen, Fußnoten und Grafiken werden einfach übernommen.

Nicht bloß kompatibel zu Word X und 2004, auch in andere Formate wie Apple Works oder HTML kann das Tool von Recosoft aus Osaka PDF-Dateien konvertieren. Benutzer können so die Datei weiterbearbeiten, um etwa Grafiken oder Tabellen zu verändern, wenn die Ursrungsdatei nicht oder nicht mehr zugänglich ist.

Neu ist in der Version 2.0 unter anderem, dass PDF-Dateien direkt in Microsoft Word geöffnet werden können. Andere Software wie Adobe Acrobat wird nicht benötigt. Als Preis nennt der Hersteller 129 US-Dollar für die Vollversion, ein Update von der Vorgängerversion soll 59 US-Dollar kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
929472