2047076

PDFpen Pro 7: Editierbares OCR und neue Exportoptionen

03.02.2015 | 16:06 Uhr |

Mit dem PDF-Tool PDFpen von Smiley Software lassen sich PDFs auf vielfältige Weise einlesen, ausfüllen und bearbeiten. Mit der Pro-Version kann man auch eigene Formulare erstellen.

Laut Entwickler Smile Software bietet die aktuelle Version von PDFpen Pro 7 eine ganze Reihe von neuen Funktionen. Dazu gehört die Möglichkeit, eingescannte PDFs mit der integrierten OCR-Engine jetzt auch editierbar zu machen, so dass sich einzelne Wörter ändern lassen. Hinzugekommen ist die Option zum Exportieren der PDFs als Microsoft Excel- oder Powerpoint-Dokument oder in Richtung PDF Archive (PDF/A). Außerdem haben die Entwickler die Oberfläche im Stil von OS X 10.10 Yosemite neu gestaltet und Unterstützung für Apples iCloud Drive integriert. Auch die Erstellung von PDF-Dokumenten und -Formularen sowie das Signatur-Werkzeug wurden ausgebaut. Einen Gesamtüberblick über die Funktionen und Neuerungen von PDFpen Pro 7 gibt es auf der Anbietersite. PDFpen 7 und PDFpen Pro 7 erfordern einen Mac mit mindestens OS X 10.10, die Preise liegen bei 50 Euro respektive 125 Euro für die Pro-Version (jeweils Einzelplatzlizenz). Upgrade-Preise von früheren Versionen erfährt man direkt über den Entwickler. Die PDFpen-Programme gibt es auch im Mac App Store zu den gleichen Preisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2047076