1821598

PNY stellt Speichererweiterung für Macbooks vor

04.09.2013 | 09:38 Uhr |

Mit Storedge stellt der Speicherhersteller PNY eine praktische Erweiterung des Speichers für Macbooks und iMacs mit fest verbauten SSD-Modulen vorgestellt – beim Preis aber scheiden sich die Geister.

Vor einigen Wochen haben wir mit dem Minidrive eine schnelle und einfache Möglichkeit vorgestellt, mit Hilfe des SD-Kartenlesers eines Macbooks den Speicher desselben unkompliziert mit einer Micro-SD-Karte zu erweitern. PNY stellt mit seinen beiden Storedge-Erweiterungskarten mit je 64 bzw. 128 GB Speicher eine All-In-One-Lösung vor – denn anstatt einen abgeschnittenen SD-Adapter mit einer Micro-SD-Karte zu kombinieren, setzt PNY auf eine einteilige Speicherkarte. Im Gegensatz zu Adapterlösungen wie dem Minidrive, das mit dem Gehäuse des Macbooks bündig abschließt, ragt die PNY-Lösung jedoch ein wenig aus dem Gehäuse heraus. Damit unterscheidet sich das Storedge-Konzept mit seinen gut austauschbaren Speichererweiterungen vom "Plug-in-and-forget"-Ansatz der Minidrive-Lösung.

Doch so praktisch die Lösung von PNY auch sein mag: Die Storedge-Karten sind sehr teuer. Für die kleinere 64-GB-Version werden 79 Euro fällig, die große 128GB-Variante schlägt gar mit 149 Euro zu Buche. Außerdem macht der Hersteller keinerlei Angaben zu den Übertragungsraten. Immerhin: PNY gibt eine fünfjährige Garantie auf seinen Storedge-Speicher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1821598