935706

PSP kommt im September nach Europa

26.04.2005 | 14:44 Uhr |

Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) will seine neue mobile Spielekonsole PlayStation Portable (PSP) am 1. September in Europa in die Läden bringen.

Nach Japan und den USA werde die PSP dann in Europa zunächst in einem so genannten Value Pack (Vorteilspaket) mit umfangreichem Zubehör wie Tasche, Akku, einen Memory Stick-Speicher sowie Unterhaltungssoftware und Kopfhörer angeboten werden, teilte SCEE am Dienstag in London mit.

Mit der PlayStation Portable dringt Sony erstmals in den Markt mobiler Konsolen vor, der bislang vom Marktführer Nintendo dominiert wird (Gameboy, Nintendo DS). Nach der Einführung in den USA Ende März hatte Sony dort in der ersten Woche rund 600 000 Einheiten verkauft und zeigte sich mit dem Start sehr zufrieden. Wegen befürchteter Lieferengpässe war der Europa-Start mehrfach verschoben worden.

«PlayStation Portable wird die Welt der tragbaren Unterhaltung revolutionieren», sagte SCEE-Präsident David Reeves. Das Gerät verfügt über ein hochauflösendes Display im 16:9-Breitbandformat und integrierte Stereo-Lautsprecher sowie drahtlose WLAN-Anschlüsse. Bis zu 16 Konsolen können drahtlos miteinander verbunden werden. Das Gerät biete den Benutzern die Möglichkeit, unterwegs 3-D-Spiele zu spielen, Filme zu sehen, Musik zu hören und drahtlos online zu gehen, wann immer sie wollen, sagte Reeves. Die Konsole soll als Value Pack für rund 250 Euro in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
935706