957076

Palm bringt Treo für Einsteiger

13.10.2006 | 12:35 Uhr |

Palm will mit seinem neuen Low-End-Treo die Einstiegsschwelle für seine Smartphone-Reihe senken.

Der Treo 680 soll Gegelheitstelefonierer für den Markt professioneller Handys mit umfangreichen PDA-Funktionen erwärmen. Der neue Treo erreicht Mobilfunknetze der Standards GSM, GPRS und EDGE und arbeitet auf Basis des mobilen Betriebssystems Palm OS. Der Treo, der neben Funktionen wie E-Mail und Telefonkonferenzen auch eine integrierte Google-Maps-Anwendung bietet, mit der er seinen Standort bestimmt und dem Anwender den Weg weisen kann, will sich vor allem mit seinem Preis und längerer Akkulaufzeit gegen die Geräte der Konkurrenz abheben. Palm-CEO Ed Colligan vergleich das neue Gerät vor allem mit dem Smartphone Motorola Q, das aus seiner Sicht auf Betriebsdauer zu Gunsten von Design verzichtet. "Wir wollten keinen ganzen Tag der Benutzbarkeit opfern, nur um ein wenig dünner zu werden." Preise für den Treo 680 sind nicht bekannt, diese sollten Mobilfunkprovider selbst bestimmen, wenn sie ab dem nächsten Monat das Smartphone anbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957076