892940

Palm hat eine juritische Sorge weniger

20.08.2002 | 10:34 Uhr |

München/Macwelt - Ein kalifornisches Bezirksgericht hat den Handheld-Hersteller Palm bezüglich einer Patenklage von E-Pass Technologies freigesprochen. Das Unternehmen sah seine Patente hinsichtlich eines geplanten Mini-Computers im Scheckkarten-Format verletzt und hatte im Februar 2000 Klage gegen die 3COM-Tochter eingereicht. E-Pass hatte sich einen Taschencomputer patentieren lassen, der Passwörter und persönliche Informationen aufnehmen, speichern und diese auf einem Display ausgeben konnte. Der für das Verfahren zuständige Bundesrichter betonte bei der Schlussverhandlung von 12. August 2002, dass der Palm zur keiner Zeit die Patente von E-Pass Technologies verletzt habe. E-Pass will gegen die Gerichtsentscheidung Berufung einlegen. mh

Info: Palm Computing WEB www.palm.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
892940