888934

Palm verbaut Prozessoren von Texas Instruments

18.12.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Wie bereits angekündigt, plant Palm den großen Umstieg von Motorolas Dragonball-Prozessoren auf CPUs mit ARM-Kern. Statt dem langjährigren Partner Motorola hat jetzt Texas Instruments eine Zusage erhalten. Im Rahmen eines Joint Ventures wird der Elektronikkonzern Prozessoren für zukünftige Palm-PDAs liefern. Die neuen ARM-Prozessoren der Bauart OMAP soll Palms Geräten bessere Multimediaeigenschaften und Kommunikationsfähigkeiten verleihen, wird voraussichlich aber auch den Strombedarf steigern. Auch die PocketPCs verwenden ARM-Prozessoren. sw

Info: Palm www.palm.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
888934