1032781

Zwei Systemkameras von Panasonic

11.03.2010 | 16:06 Uhr |

Spiegelreflexkamera ohne Spiegel: Das ist einer der großen Foto-Trends im Jahr 2010. Panasonic zeigt hier zwei weitere Kameras seiner G-Serie, die das System Micro Fourthirds verwendet.

Panasonic Lumix G2
Vergrößern Panasonic Lumix G2
© Panasonic

Mit der Lumix G2 (erhältlich in Schwarz, Rot oder Blau) sowie der günstigeren Lumix G10 bringt Panasonic im Mai zwei Kameras der G-Serie auf den Markt. Preise sind bisher nicht bekannt. Beide Kameras nutzen ein zwölf Megapixel auflösenden Bildsensor und bieten ein drei Zoll großes Display mit 460 000 Bildpunkten. Im Gegensatz zur Lumix G10 lässt sich das Display bei der Lumix G2 schwenken und es bietet eine Touch-Bedienung. Beide Kameras bieten die Möglichkeit Videos auch in HD-Auflösung (1280 x 720 Bildpunkte) aufzunehmen. Beide Kameras speichern das Video als Quicktime-Film (Motion JEPEG), die Lumix G2 zudem im eigenen Format AVCHD Lite. Beide Formate wurden bei unseren Tests von der Lumix G1 übrigens anstandslos von iMovie 09 erkannt. Auf einen Anschluss für ein externes Mikrofon sowie auf einen eigenen Aufnahmeknopf für Videos muss die Lumix G10 verzichten, beides bietet die Lumix G2.

Panasonic Lumix G10
Vergrößern Panasonic Lumix G10
© Panasonic
0 Kommentare zu diesem Artikel
1032781