1956928

Panasonic bringt Bridge-Kamera mit 4k-Videofunktion

12.06.2014 | 09:48 Uhr |

Die Bridge-Kamera Lumix FZ1000 kann Videos in Ultra-HD-Auflösung aufnehmen und bietet ein 16faches Zoomobjektiv.

Ab Ende Juli möchte Panasonic die Lumix FZ1000 auf den Markt bringen, einen Preis kann Panasonic noch nicht nennen. Diese Bridge-Kamera ist das neue Spitzenmodell der Kompaktkamera-Klasse von Panasonic. Die Kamera kann als erste in der Kompaktklasse Videos in 4k-Auflösung aufnehmen, dabei unterstützt sie 3.840 x 2.160 Pixel bei maximal 25 Vollbildern pro Sekunde (100 Mb/s). In Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel schafft die Kamera 50 Vollbilder pro Sekunde, sowohl im AVCHD- wie MP4-Format.

Bildsensor und Geschwindigkeit

Der Bildsensor bietet eine für die Kompaktklasse eine hohe Fläche von einem Zoll Diagonale. Er soll selbst bei hohen ISO-Werten nur ein laut Panasonic minimales Bildrauschen ermöglichen. Der ISO-Bereich reicht dabei bis 12.800, erweitert bis 25.600. Dank Hybrid-Autofokus mit 49 AF-Feldern soll die Kamera laut Panasonic hochpräzise und  innerhalb von 0,09 Sekunden scharf stellen, gemessen nach CIPA Standard bei Nutzung des Suchers. Ein Augensensor startet das Fokussieren, sobald man sich mit dem Auge dem Sucher nähert. Die Kamera soll zudem bereits 0,66 Sekunden nach dem Einschalten betriebsbereit sein. Mit eingestelltem Single-Autofokus (AF-S) schafft die Kamera mit elektronischem -Verschluss maximal 50 Bilder pro Sekunde (25 Bps bei voller Auflösung) und maximal 7 Fotos pro Sekunde im Liveview-Modus. Der OLED-Livewiew-Sucher bietet eine Auflösung von 2.359.000 Bildpunkten  bei 100 Prozent Bildübersicht, das 3 zoll große Display lässt sich um 180 Grad zur Seite klappen und dann um 270 Grad drehen.

Das Objektiv

Das Objektiv bietet eine 16fache Brennweite, die von 25 bis 400 mm (im Vergleich zum Kleinbild-Format) reicht. Die Ausgangsblende beträgt im Weitwinkel F2.8, im Tele F4.0. Bis zu drei Zentimetern kann man sich mit dem Objektiv einem Motiv für Makro-Aufnahmen nähern. Für verwacklungsfreie Aufnahmen verwendet das Objektiv einen 5-Achsen-Hybrid-OIS (Optical Image Stabilizer), der auch im Video-Modus funktioniert.

Weitere Ausstattung

PSAM-Modus und die Möglichkeit, RAW-Fotos aufzunehmen, sind in dieser Geräteklasse selbstverständlich. Mit dabei ist zudem ein WiFi-Modul. Per App kann man so die Kamera von einem iPad oder iPhone aus fernsteuern sowie Bilder übertragen. Für Videoaufnahmen bietet die Kamera eine 3,5-mm-Buchse für den Anschluss eines Stereo-Mikrofons. RAW-Bilder kann die Kamera auf Wunsch übrigens bereits selber entwickeln. Zudem kann man 22 Digital-Effekte verwenden, darunter befinden sich beispielsweise Retro-Look, Lowkey, verschiedene Monochrom-Filter oder ein Miniatur-Effekt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1956928