1011661

Panasonic stellt bunte Lumix-Kameras vor

19.01.2009 | 14:47 Uhr |

Panasonic hat drei neue Kompaktkameras der Lumix-Reihe vorgestellt. Alle drei Modelle sind in bunten Farben zu haben.

Mit einem 12-Megapixel-CCD und einem 29-Millimeter-Objektiv mit 5-fach-Zoom ausgestattet ist die Lumix DMC-FS15. Die Elektronik der Kamera bietet neben der Bildstabilisierung, ISO-Optimierung, Gesichtserkennung und automatischer Szenenwahl auch eine automatische Fokus-Verfolgung, mit der bewegte Objekte stets im Brennpunkt bleiben sollen. Ein intelligenter Aufnahmemodus verspricht die Aufhellung dunkler Bereiche. Diese intelligente Belichtung lässt sich dabei mit einer eigenen Taste zuschalten, statt sich in den Tiefen der Menüs zu verstecken. Ab Februar wird die Kamera für rund 230 Euro in den Handel kommen und in den Gehäusefarben schwarz, silber oder blau erhältlich sein.

Mit Vierfach-Zoom kommt die Zehn-Megapixel-Kamera Lumix DMC-FS7. An Ausstattungsmerkmalen fehlt dem Apparat gegenüber der DMC-FS15 die automatische Fokusverfolgung und die intelligente Belichtung. Dafür bietet die ab Februar für 180 Euro erhältliche Kamera eine größere Auswahl bei der Gehäusefarbe: silber, schwarz, rot, eisblau und pink stehen parat.

Acht Megapixel und vierfach bietet schließlich das Modell Lumix DMC-L85. Die mit AA-Batterien betriebene Kamera passt zum Energiesparen die Helligkeit ihres LCD-Screens an die Umgebungshelligkeit an. 140 Euro soll das ab Februar in silber, schwarz oder pink erhältliche Modell kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011661