959916

Papier als Datenspeicher

28.11.2006 | 11:31 Uhr |

Papier soll mehr als nur Schriftzeichen abbilden können. Ein indischer Student hat ein Verfahren entwickelt, das mehrere Hundert Gigabyte Daten auf einem DIN-A4-Blatt abspeichern soll.

Das berichtet der österreichische Nachrichtendienst Pressetext Austria . Der indische Student Sainul Abideen hat danach angekündigt, auf einem herkömmlichen DIN-A4-Blatt mehrere Hundert Gigabyte Daten abspeichern zu wollen. Die Daten sollen als komplexe geometrische Figuren von einem speziellen Drucker ausgegeben werden. Per Scanner sollen die Daten wiederum auszulesen sein. Der Student ist bisher allerdings noch den Beweis schuldig, dass sein vorgestelltes Verfahren wirklich funktioniert.

In einer internen Präsentation am MES College of Engineering in Kuttipuram soll er aber gezeigt haben, dass sein Verfahren ein 432-Seiten-Dokument auf einer Papierfläche von 25 Quadratzentimetern abspeichern kann. Der Student arbeitet derzeit daran, eine Karte in der Größe einer herkömmlichen SIM-Handykarte zu entwickeln, die mit Hilfe seines Verfahrens fünf Gigabyte an Daten abspeichern kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
959916